Stefan Gaebel

geb. 1986
Radsport seit 2008
Gewicht 70 kg
Größe 176 cm
Wohnort Wilhelmshaven
Verein RSV Speiche Leipzig

Teams

seit 2017 Bike Market Team
2016 Cycling Team Sachsen
2014 - 2015 Team Ur-Krostitzer Giant
2012 - 2013 Team Ur-Krostitzer Univega
2010 - 2011 Jenatec Cycling
Kategorie Elite A
Lieblingsrennen Lindener Bergpreis, Rund um den Sachsenring
Motto Die halbe Miete ist es am Start zu stehen und die andere Hälfte ist es als Erster über die Ziellinie zu fahren.

 

Stefan Gaebel ist Fahrer im BIKE Market Team
Stefan Gaebel


Berg ++++ Sprint +++
Ausreißer +++++ Zeitfahren +++++

Wie wurde der Radsport zu deinem Sport - wie hat alles angefangen?

 

Nach einer Schulteroperation riet mir mein Arzt kontaktlosen Sport zu betreiben. Da mein vorher ausgeübter Sport Fußball somit ausfiel und ich gern Rad gefahren bin, kaufte ich mir ein Rennrad. Ein Kommilitone ermunterte mich dann bei Jedermannrennen mitzufahren.
Anschließend löste ich eine Lizenz beim RV Zwenkau 1890, der intensiv mit den Leuten vom Fahrradladen „Die Speiche“ in Leipzig zusammenarbeitete.
Nach den ersten Erfolgen wurde dann Thomas Barth von Jenatec Cycling auf mich aufmerksam und seitdem war der Weg im semiprofessionellen Radsport geebnet.

Das Idol deiner Jugend?

 

Ein richtiges Idol meiner Jugend gab es nicht. Allerdings waren die Zeiten des Team Telekom prägend.
Der sicherlich inspirierendste Charakter kam erst in meiner Zeit als aktiver Sportler dazu:
Martin Goetze ist als Radrennfahrer, vor allem durch seine Einstellung zum Radsport, ich würde es einmal als die „Leichtigkeit des Seins“ beschreiben, beeindruckend.

Welches Rennen würdest du gerne mal fahren?

 

Ein Radrennen durch das Muldental bei Leipzig mit all den schönen kleinen Anstiegen, die ich aus dem Training kenne und einer Zielankunft vor dem Neuen Rathaus in Leipzig.

 

Dein größter Erfolg auf dem Rad?

 

Der größte Erfolg ist sicherlich der 4. Platz beim Grand Prix Kralovehradeckeho kraje (CZE) UCI 1.2, denn dort fuhr ich im Finale unter anderem gegen Petr Vakoc, Julian Alaphilippe und Luka Pibernik, welche mittlerweile alle bei WorldTour Teams unter Vertrag stehen.
Der 22. Platz in der Gesamtwertung bei der Bulgarienrundfahrt UCI 2.2 2012, der 7. Platz in der Gesamtwertung der Tour of Isparta (TUR) UCI 2.2 2011 oder der Gewinn des Sprinttrikots bei der Tour of Malopolska (POL) UCI 2.2 2012 sind weitere schöne Erfolge bei internationalen Rennen.

 

Was liebst Du am meisten am Radsport?

 

Zu gewinnen. Warum macht man sich sonst eine Nummer ans Trikot?
Im Allgemeinen ist die Faszination des Radfahrens für mich eher mit seiner eigenen Kraft und einem Rad weite Strecken zurückzulegen, die manch andere nur mit dem Auto fahren würden.

 

Gibt es etwas, was du manchmal am Radsport hasst?

 

Das Einpacken ins Auto von all den möglichen Sachen, die man bei einem Radrennen benötigen könnte.

 

Was zeichnet einen guten Rennrad-Fahrer aus?

 

Einen guten Rennradfahrer zeichnet aus die Kurbel schnell drehen zu können. Einen guten Radsportler zeichnet aus seinen Anteil am Erfolg zu leisten.

Stefan Gaebel
Stefan Gaebel mit dem Cube Teamrad C:62 Litening Pro