Moritz Thömen

 

geb.  1997
Radsport  seit 2017 
Gewicht  70 kg 
Größe  181 cm 
Wohnort  Berlin 
Verein  NRVg. Luisenstadt 
Teams  Best Place Racing Team (2020)
Kategorie  Elite Amateur 
Lieblingsrennen  Rund um Ascheffel, Lichterfelder Rundstreckenrennen
Motto  „Ein Nein hast du, ein Ja kannst du kriegen.“ 

Berg

++++ Sprint ++
Ausreißer ++++ Zeitfahren ++


Wie wurde Radsport zu deinem Sport?

Ich bin da irgendwie reingerutscht, es hat mich einfach gepackt und so wird die Begeisterung jedes Jahr immer größer. Radfahren als Mittel der Fortbewegung im Alltag, aber auch zum Reisen gehören für mich schon immer dazu, meine ganze Kindheit und Jugend habe ich Judo gemacht. Mit dem Umzug nach Berlin kam eins zum anderen und der plötzliche Wille Radrennen zu bestreiten. Und jetzt bin ich hier.

 


Das Idol deiner Jugend?

Ein richtiges Idol meiner Jugend gibt es nicht, das Fahrrad war zu der Zeit für mich vor allem ein Fortbewegungsmittel und so habe ich immer Leute bewundert, die auf unkonventionelle Art weit gereist sind, zum Beispiel mit dem Fahrrad.


Welches Rennen würdest du gern mal fahren?

Einen Klassiker mit vielen Zuschauern und guter Stimmung


Dein größter Erfolg auf dem Rad?  

Der kommt hoffentlich noch, aber als ich 2019 meinen Vereinskollegen dabei unterstützen konnte die Jedermann Oderrundfahrt zu gewinnen zählt definitiv dazu.



Was liebst du am meisten am Radsport?

Die Freiheit, Geschwindigkeit, der Einklang zwischen Mensch und Maschine, aber vor allem den Wettkampf.

Gibt es etwas, was du manchmal am Radsport hasst?

Die Zeit nach einem Sturz.


Was zeichnet einen guten Radrennfahrer aus?

Teamgeist, Übersicht im Rennen, Selbstbewusstsein, schlaues Fahren, gute Technik, Mut und die Fähigkeit alles zu geben.