Janko Marquardt

geb. 1988
Radsport seit 2008
Gewicht 73 kg
Größe 177 cm
Wohnort Berlin
Verein Doberaner SV
Teams

2010-2011
Little John Bikes Team

2012-2016
Bike Market Team

Kategorie Elite B
Lieblingsrennen Frühjahrsklassiker Cadolzburg
Motto Fahre nie schneller als dein Schutzengel ... sonst platzt er ab!
Janko Marquardt Fahrer im BIKE Market Team
Janko Marquardt (© BIKE Market Team)


Berg +++

Sprint

+++
Ausreißer ++++ Zeitfahren +++

Wie wurde der Radsport zu deinem Sport - wie hat alles angefangen?

 

Radfahren war wohl schon immer Bestandteil in meinem Leben. Jedoch erst im Jahre 2006 wurde aus Radfahren so langsam aber sicher Radsport. Mein bester Freund Thomas hat mich damals dazu animiert mein erstes Rennrad zu kaufen. Fortan fuhren wir längere Touren am Wochenende und ehe wir uns versahen, standen wir auch schon bei dem einen oder anderen Jedermann-Rennen am Start. Meine ersten Kilometer im Lizenz-Rennen legte ich im Jahre 2008 beim PSV Rostock zurück. Dieses Mal war Sascha Tscherpel der Überzeugungskünstler, der mich von den Jedermännern wegholte und zum Lizenz-Renner machte. 2010 lernte ich dann
DEN FISCHER kennen, der mich bis zum heutigen Tage unendlich quält und mir somit den nötigen Dampf verschafft. Seit 2012 bin ich nun Fahrer beim BIKE Market Team, was für mich eine große Freude und zugleich außerordentliche Ehre ist.

Das Idol deiner Jugend?


Bereits im Grundschulalter habe ich am Fernseher die Tour de France verfolgt. Die aufregenden Jahre Ende 90er – Anfang 2000er. Ullrich gegen Armstrong, Armstrong gegen Ullrich. Auch aggressive Fahrer wie z.B. Alexander Winokurow oder  Sprintlegende Erik Zabel haben mich sehr beeindruckt.

 

Welches Rennen würdest du gerne mal fahren?


Eintagesrennen sind super, aber den Teamgeist, den ein Team während einer Rundfahrt entwickelt, ist vermutlich unübertrefflich. Ich finde es schade, dass die
Van-der-Valk-Rundfahrt in MV nicht mehr ausgetragen wird. Dort wäre ich gerne mal mit den BMT Jungs gestartet.

Dein größter Erfolg auf dem Rad?


Meine größten Erfolge waren definitiv meine zwei Vize-Landesmeister 2011 und 2012 auf der Straße. Jedoch auch mein 4. Platz im Cadolzburg war für mich ein grandioses Ergebnis. Allerdings glaube ich, dass mir mein größter Erfolg noch bevor steht, deswegen lass ich hier noch etwas Platz ...

Was liebst du am meisten am Radsport?


Ich liebe am Radsport, dass er dir so unheimlich viel gibt und dabei so unverschämt wenig verlangt. Bis auf Zeit, Geld, Ehrgeiz, Willenskraft, Ausdauer, Kraft, Disziplin, Zeit, Zeit, Zeit ...

Gibt es etwas, was du manchmal am Radsport hasst?


Auf jeden Fall. Ich finde es eine absolute Frechheit, dass DER FISCHER im Jahr halb so viele Kilometer fährt wie ich, den halben Winter auf der Couch hängt, sich reinschaufelt was er will und ein Rennen nach dem anderen gewinnt. Aber sonst finde ich Radsport prima.


Was zeichnet einen guten Rennrad-Fahrer aus?


Ein guter Rennfahrer ist ein guter Rennfahrer, wenn er halb so viel trainiert wie andere, den halben Winter auf den Couch liegt, futtern kann was immer er mag und trotzdem spätestens Anfang Mai dafür sorgt, dass anderen Rennfahrern die Beine explodieren. Aber davon gibt’s zum Glück nicht so viele :)

Janko Marquardt mit dem Teamrad Cube Litening C:62 Pro
Janko Marquardt mit dem Teamrad Cube Litening C:62 Pro