Gregor Hoops

geb. 1984
Radsport seit 2002
Gewicht 72 kg
Größe 184 cm
Wohnort Kiel
Verein Kieler RV
Teams

2007-2008 Team Schleswig-Holtstein

2011 Team Vapiano

seit 2012 BMT

Kategorie Elite A
Lieblingsrennen Harzer Bergpreis und Ascheffel
Motto Lieber vorne sterben, als hinten nichts erben.
Gregor Hoops Fahrer im BIKE Market Team
Gregor Hoops (© BIKE Market Team)


Berg +++++ Sprint +++
Ausreißer +++++ Zeitfahren +++++

Wie wurde Radsport zu deinem Sport?

 

Ich sollte irgendwann den Schulweg mit dem Rad absolvieren und habe als Anreiz ein Rennrad bekommen. Und wer irgendwann mal auf so einem Gerät saß, weiß wie leicht man sich dann "infiziert". Erst waren es nur Spaßtouren, später schloss ich mich dann dem Kieler RV an und legte los mit dem seriösen Training.


Das Idol deiner Jugend?

 

Jens Voigt, Jan Ullrich und Alexander Vinokurow. Jens Voigt und Alexander Vinokurow wegen ihrer Art, Rennen zu fahren - nicht immer taktisch optimal, aber immer offensiv. Auch mit Jan Ullrich habe ich natürlich bei der Tour de France mitgefiebert und so manche Stunde vor dem Fernseher verbracht.


Welches Rennen würdest du gern mal fahren?

 

Da gibt es kein ganz spezielles Rennen. Aber allgemein reizen mich fast alle schweren Rennen und vor allem Rundfahrten. Mein größtes Highlight war in dieser Hinsicht die Teilnahme und das Durchfahren der Rumänienrundfahrt 2011. 8 Tage Rennen fahren ist schon eine tolle Sache!


Dein größter Erfolg auf dem Rad?

 

Das war mit Sicherheit der Sieg bei meinem Heimrennen Fiefbergen Rund 2012. Es war mein erster "großer" Sieg bei einem gut besetzten Rennen und dann noch auf meinen Trainingsstrecken mit 100km Flucht.

Was liebst du am meisten am Radsport?

 

Das Gefühl nach einem harten Training bei miesem Wetter, wenn man völlig fertig aber zufrieden auf dem Sofa liegt und sich denkt "alle anderen haben Heute bestimmt gekniffen". Außerdem natürlich das Gefühl nach einem schweren Rennen, bei dem man ein gutes Ergebnis für sich oder das Team eingefahren hat. Nicht zu vergessen ist auch die Kollegialität im Fahrerfeld vor, während und nach dem Rennen. Sowas kenne ich aus anderen Sportarten nicht.


Gibt es etwas, was du manchmal am Radsport hasst?

 

Aufgeben müssen ist etwas, was ich gar nicht mag. Rundstreckenrennen im Regen werde ich wohl auch nie mehr in mein Herz schließen können...


Was zeichnet einen guten Rennrad-Fahrer aus?

 

Teamfähigkeit, Fleiß, ein wenig Talent und vor allem die Fähigkeit, an seine Grenzen zu gehen.

Gregor Hoops mit dem Cube Teamrad Litening C:62 Pro
Gregor Hoops mit dem Cube Teamrad Litening C:62 Pro