Christoph Fiebig

geb. 1986
Radsport seit 2002
Gewicht 82 kg
Größe 188 cm
Wohnort Oldenburg
Verein RSC Oldenburg v. 1965
Teams
2003 U19 Team Sachsen-Anhalt
2004 U19 Team Wiesenhof 
2007 Continental Team Milram
Kategorie Elite A
Lieblingsrennen Rund um Ascheffel, Frühjahrspreis der Gemeinde Börger
Motto Das Größte, was man erreichen kann, ist nicht, nie zu straucheln, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.

 

 

Christoph Fiebig
Christoph Fiebig


Berg + Sprint ++++
Ausreißer ++ Zeitfahren +++

Wie wurde der Radsport zu deinem Sport - wie hat alles angefangen?

 

Inspiriert durch die Duelle zwischen Jan Ullrich und Lance Armstrong und einer großen Verbundenheit zur Natur wollte ich auf dem Rad die Welt kennenlernen. In der Folge bekam ich mit 14 mein erstes Rennrad Geschenkt und die Dinge nahmen ihren Lauf...

 

Das Idol deiner Jugend?

 

Jan Ullrich und Jean-Claude van Damme :-)

 

Welches Rennen würdest du gerne mal fahren?

 

Paris-Roubaix, Flandern Rundfahrt

 

Dein größter Erfolg auf dem Rad

 

Neben einigen erfolgreichen Rennen in der Vergangenheit gibt mir das Rennradfahren vor allem Kraft für den Alltag. Dies wiederentdeckt zu haben ist ein großer persönlicher Erfolg.

Was liebst du am meisten am Radsport?

 

An einem Renntag morgens aufzustehen und zu denken „das wird heut nichts“ und am Ende klappt es doch einigermaßen. Diese gewisse Unberechenbarkeit macht den Sport zu einer kleinen Wundertüte.

 

Gibt es etwas, was du manchmal am Radsport hasst?

 

Alles für den Erfolg unternommen zu haben um dann nach enttäuschenden Rennen der Realität ins Auge sehen zu müssen. Darüber hinaus wäre es herausragend, wenn das Körpergewicht keine Rolle spielen würde..

 

Was zeichnet einen guten Radrennfahrer aus?

 

Ein guter Fahrer sollte sich auf eine Fähigkeit konzentrieren. Ein sehr guter Fahrer kann alles. 

Christoph Fiebig
Christoph Fiebig