Björn Christian Ernst

geb. 1992
Radsport seit 2000
Gewicht 61,5 kg
Größe 167 cm
Wohnort Hildesheim
Verein RSC Hildesheim
Teams

2012-2014 Team Norddeutschland

seit 2015 BMT

Kategorie Elite A
Lieblingsrennen Ascheffel, Börger, Gehrden
Motto Was einen guten Fahrer ausmacht, ist die Fähigkeit sich selbst in Grund und Boden zu fahren.
Training
Björn Christian Ernst ist Fahrer im BIKE Market Team
Björn Christian Ernst (© BIKE Market Team)


Berg +++ Sprint +++++
Ausreißer ++++ Zeitfahren ++


Wie wurde der Radsport zu deinem Sport – wie hat alles angefangen?


Auf dem Rad saß ich eigentlich schon immer. Nachdem ich in meiner Kindheit für meine Grundschule zwei Mal die Hildesheimer Schülermeisterschaft gewonnen hatte, meldete mein Vater mich im RSC Hildesheim an. Damals war ich 7 Jahre alt.

Das Idol deiner Jugend?


Jens Voigt. Zwar ist er kein Sprinter so wie ich, aber seine Fähigkeiten, sich jeden Tag in den Rennen wieder bis an die Grenzen seines Körpers zu quälen und immer wieder anzugreifen, sind bemerkenswert. Nebenbei ist er menschlich auch ein netter Typ.

Welches Rennen würdest du gerne mal fahren?


Irgendein Profi-Rennen mit Sprintankunft um einfach mal zu sehen, wo man im Vergleich zu den Profis steht.

Dein größter Erfolg auf dem Rad?


An dieser Stelle könnte ich viele Erfolge aus meiner Nachwuchszeit aufzählen, für mich persönlich ist mein Neuanfang in der Saison 2013 wichtiger. Die eigenständige Motivation, Disziplin und Durchhaltevermögen und die damit verbundenen Aufstiege erst in die B-Klasse und dann in die A-Klasse sind für mich mein größter Erfolg.

Was liebst du am meisten am Radsport?


Neben den Rennen natürlich das Training. Aber ich verbringe auch viel Zeit damit, meine Renn- und Trainingsdaten zu analysieren. Für mich ist es interessant zu sehen, wie sich das Training und die Rennen auf die Leistungsfähigkeit auswirken und welche biologischen Prozesse im menschlichen Körper ablaufen, um immer wieder aufs Neue seinen Körper an die Grenzen der Belastbarkeit zu führen. Das gleiche gilt natürlich auch für die verschiedenen Trainingsmethoden und die daraus resultierenden Verbesserungen.

Gibt es etwas, was du manchmal am Radsport hasst?


Schnee und Regen im Wintertraining und Rennstrecken die nicht für Rennräder ausgelegt sind (Ich denke da gerade an Bad Bevensen…)

Was zeichnet einen guten Rennrad-Fahrer aus?


Disziplin und Durchhaltevermögen, Ehrgeiz, Teamfähigkeit, Leidensfähigkeit und sicher auch Talent. Aber das alles nützt nichts, wenn das passende Umfeld nicht gegeben ist. Neben den körperlichen Voraussetzungen sind auch der Trainer und das Team von entscheidender Bedeutung.

Björn Ernst mit dem Teamrad Cube Litening C:62 Pro
Björn Ernst mit dem Teamrad Cube Litening C:62 Pro