Geschlossene Teamleistung bringt Björn wieder in die Spur

Nach seinem schweren Sturz am Pfingstwochenende in Langenhagen, vergingen zwei Monate, ehe Björn wieder an vorherige Leistungen anknüpfen konnte.

Der August startete mit dem bekannten Kriterium „Rund in Osterweddingen“.

Max Winterberg und Björn Ernst mussten sich hier gegen starke Konkurrenz behaupten. Nachdem Björn in den ersten beiden Wertungen punkten konnte, verpasste er im Anschluss die Spitzengruppe mit 4 Fahrern, die den Sieg anschließend unter sich aus machten. Das Resultat war letztendlich Platz 6 und damit der späte Klassenerhalt für Björn.

 

Am vergangenen Wochenende stand das BMT mit insgesamt 5 Fahrern in Oschersleben am Start. Das Bike Market Team wurde vertreten durch Janko, Benni, Max, Kian und Björn.

Während der Mannschaftsbesprechung war man sich schnell einig: heute wird es richtig schnell und eine TOP10-Platzierung ist nicht garantiert. Auch im Motopark Oschersleben musste sich das Team gegen starke Konkurreten durchsetzen. Vor allem die Teams P&S Thüringen und Urkrostritzer-Biehler, sowie KED-Stevens, sorgten mit geschlossenen Mannschaftsleistungen für ein hohes Tempo und anspruchsvolle Sprints.

Das Rennen war geprägt von vielen Attacken und so bildete sich ein untypisches Bild: Insgesamt konnten 16 verschiedene Fahrer Punkte einfahren. Dies bedeutete auch, dass die Differenz zwischen den einzelnen Fahrern nicht besonders groß war. Ebenso war es aber auch immer wieder nötig, Lücken zu den Ausreißern zu schließen. Hier zeigten Benni, Kian, Janko und Maxi eine starke Leistung, indem sie sich immer wieder an der spitze des Feldes zeigten, um die Ausreißer wieder einzuholen.

Das BMT konnte Björn immer wieder in den vorderen Reihen absetzen, sodass er in den Wertungen Punkte einfahren konnte.

Spannend wurde es nochmals zur letzten Wertung, die klassisch mit doppelten Punkten belohnt wird. Vor der letzten Wertung lag Björn noch auf Rang 12 nach Punkten. Kian und Benni pilotierten Björn an die Spitze des Feldes, das zu diesem Zeitpunkt nur noch um zwei verbliebene Punkte sprintete – die restlichen wurden unter den drei Spitzenreitern ausgefahren. Im Schlusssprint konnte Björn sich im Sprint gegen Erik Mohs (Urkrostritzer-Biehler) durchsetzen und ergatterte somit weitere 2 Punkte. Mit insgesamt 6 Punkten belegte Björn in der Endabrechnung Platz 6, nur einen Punkt vom Drittplatzierten entfernt.

 

Nach insgesamt zwei Monaten ohne Ergebnisse, zeigt sich Björn wieder in alter Stärke – nicht zuletzt durch eine starke Leistung des Bike Market Teams.