Was lange währt...

Am Start zum 28. Rund um das Muldental über 98,4 km standen bei sonnigen 25 °C 70 Rennfahrer aus ganz Deutschland.
Die ersten 50 Kilometer wurden von den Teams Ur-Krostitzer Biehler, P&S Thüringen und TRIEBWERK kontrolliert, sodass sich keine Gruppe entscheidend absetzen konnte.
Durch weitere Tempoverschärfungen kam es im Feld zunehmend zu Lücken und die Kräfte der Helfer der Teams schwanden, sodass sich 30 km vor dem Ziel eine 9 Fahrer starke Spitzengruppe mit Poul Rudolph (P&S Team Thüringen), Johannes Heider, Maximilian Zschocke (beide Ur-Krostitzer Biehler), Stefan Gaebel (Bike Market Team), Erik Köhler (TEAM TRIEBWERK), Philipp Sohn (Melsunger TG 1861) Michael Kopf (Jenatec-Lawi-Masters-Team), Tim Rapczynski (FC Lexxi Speedbike e.V.) und Markus Regenbogen (BSV AdW Berlin e.V.) bilden konnte.
Diese behauptete ihren Vorsprung gegenüber dem Feld, sodass es zum Zielsprint der Gruppe am Gänseberg in Grimma kam.
Im 10% Steilstück der Ankunft konnten sich der Sieger Poul Rudolph (P&S Team Thüringen) und Johannes Heider (Ur-Krostitzer Biehler) absetzen und kamen mit 2 Sekunden Vorsprung vor Stefan Gaebel an, der es nach 10 Jahren nun endlich aufs Podium geschafft hat ;)