Platz 1, 3, 5 und 9 in Neubrandenburg

Die Saison neigt sich dem Ende zu, aber vor dem Abschlussrennen in Münster am 3. Oktober wollten die Jungs in Neubrandenburg auf dem Flugplatz Trollenhagen noch einmal ein gutes Ergebnis einfahren. Von Beginn an wurde viel attackiert, aber vorerst konnte sich niemand entscheidend absetzen.

Der erste erfolgversprechende Vorstoß kam von Gregor, der sich eine Runde (3km) allein vorne behaupten konnte, bevor er Begleitung durch Hauke Wittern (Cycling Team Hamburg) bekam. Nach einer weiteren Runde bekamen die beiden Gesellschaft von Raoul Rothe (Stevens Racing Team) und konnten ihren Vorsprung danach kontinuierlich ausbauen. Im Feld versuchten Janko, Stefan und Benny derweil, eine Verfolgergruppe auf die Beine zu stellen. Leider wurden diese Versuche immer wieder vereitelt. Benny konnte sich dann schließlich alleine absetzen und setzte der Gruppe um Gregor nach. Sein Rückstand betrug fast konstant 30-40 Sekunden und der Vorsprung auf das Feld wuchs kontinuierlich, so dass Gregor am Ende in der Spitzengruppe etwas pokern konnte. Er verringerte seinen Anteil an der Führung und setzte darauf, dass Benny zur Gruppe aufschließen und die taktischen Möglichkeiten erhöhen konnte. Als Benny in der letzten Runde immer näher an die Gruppe heran kam, attackierte Wittern, aber Gregor konnte problemlos mitgehen. Im finalen Sprint war er ausgeruhter und konnte sich den Sieg sichern. Benny konnte Rothe noch ein- und überholen und sich Platz 3 sichern. Janko hatte dahinter auch attackiert und sich mit Lukas Homann abgesetzt, den er im Sprint um Platz 5 bezwingen konnte und sich damit auch den Klassenerhalt in der B-Klasse sicherte. Stefan sprintete aus dem verbliebenen Hauptfeld auf Platz 9. Martin hatte sicher vorher schon im Sprint der C-Klasse ebenfalls den 9. Platz gesichert.