Kian holt seine erste Platzierung in Börger

Foto: Rebecca Sadowsky
Foto: Rebecca Sadowsky

Unser 18-Jähriger Neuzugang Kian startete in Börger erneut ohne Teamkameraden im Elite-C Rennen. Er fuhr ein starkes  Rennen und holte seine erste Platzierung.

Im KT/A/B/C Rennen fahren Björn und Jarno auf Rang 15 und 16.

Foto: Rebecca Sadowsky
Foto: Rebecca Sadowsky

Elite KT/A/B/C

Das KT/A/B Rennen in Börger war geprägt von Hektik, Windkante und dem niederländischen KT-Team Jo Piels.
Jede Runde aufs neue entbrannte auf der langen Geraden nach Start/Ziel der Kampf um die besten Positionen für die Windkante auf den schmalen Wegen im übrigen Teil der Strecke. Auf der Windkante wurde dann zwar zwischenzeitlich richtig Gas gegeben, aber oft wurde vorne auch gebummelt, was die Nervosität und das Positionsfahren natürlich noch verschlimmerte.
Jarno, Björn und Gregor zeigten sich meist sehr aufmerksam und waren fast immer vorne dabei, wenn es auf die Kante ging. Auch Max und David gehörten nicht zu den vielen Fahrern, die zwischendurch auf der Windkante "verloren gingen". Erst zwei Runden vor Schluss hatte David das Pech, hinter einem der zahlreichen Löcher zu sein und musste das Feld ziehen lassen.

Foto: Rebecca Sadowsky
Foto: Rebecca Sadowsky

Vorne hatte sich schon relativ zu Beginn eine 5-köpfige Spitzengruppe abgesetzt, in der das Cycling Team Jo Piels für ordentlich Tempo sorgte. Die Gruppe konnte nie mehr als ca. 1,5 Minuten Vorsprung raus fahren und war auf den langen Geraden immer wieder mal in Sichtweite, so dass Gregor sich zur Hälfte des Rennens entschloss, nachzusetzen. Gemeinsam mit einem Holländischen Fahrer konnte er schnell einen ordentlichen Vorsprung auf das Feld heraus fahren und kam der Spitzengruppe schon recht nah, bevor die beiden Gesellschaft von zwei weiteren Gruppen bekamen und gemeinsam den Anschluss an die Spitze schafften.

 

Die jetzt doch recht große Gruppe harmonierte dann aber leider nicht so recht, so dass das Feld eine halbe Runde später wieder den Anschluss herstellte und alles bei Null begann. Es konnte sich erneut eine kleine Gruppe absetzen, von der aber nur ein Fahrer "übrig" blieb und einen ungefährdeten Solo-Sieg einfuhr. Für den Sprint des Feldes versuchten Gregor und Jarno, Björn noch in eine gute Position zu bringen, wurden aber mehrfach eingebaut und mehr als der 15. Platz (Björn) und der 16. Platz (Jarno) sprang leider nicht heraus.
Trotzdem waren wir mit der Teamleistung und letztendlich auch mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Nur drei deutsche Fahrer konnten sich überhaupt vor Björn und Jarno platzieren. Die vorderen Plätze wurden komplett unter den Niederländern ausgemacht. Für die nächsten Wochen lässt das hoffen!

Kian arbeitet in der Ausreißergruppe/Foto: Rebecca Sadowsky
Kian arbeitet in der Ausreißergruppe/Foto: Rebecca Sadowsky

Elite C

5 Minuten nach dem KT/A/B/C Feld ging das knapp 100 Mann große C-Feld auf den 13,5 Kilometer langen Rundkurs den es 7-mal zu befahren galt. Nach 35 Kilometern konnte sich eine 15 Fahrer starke Ausreißergruppe absetzen. Kian schaffte den Sprung in diese. Die Gruppe konnte ihren Vorsprung weiter und weiter ausbauen und kam mit einem Vorsprung von 3 Minuten und 30 Sekunden ins Ziel. Kian konnte sich im Sprint aber nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Mit dem dennoch starken 8. Platz hohlte er sich somit seine erste Platzierung für den Aufstieg in der noch jungen Saison.