Podium bei Ullmax Radsporttagen

Bei den Ullmax Radsporttagen belegte Lars den 2. Platz im Einzelzeitfahren am ersten Renntag. Am zweiten Renntag lief es dagegen nicht rund für uns.

In der Nähe von Greifswald findet quasi die inoffizielle DM der Amateure im Einzelzeitfahren statt. Alle, die in dieser Disziplin üblicherweise glänzen lassen sich das Aufstiegsrennen im Nordosten der Bundesrepublik nicht entgehen. Die Konkurrenz auf dem Wendekurs ist entsprechend hart. Bei der diesjährigen Durchführung waren die Wetterbedinungen in den beiden Startblöcken ein wenig unterschiedlich. Während Block drei von vier Runden auf trockenem Boden bewältigen konnten, ging es für den zweiten Block im Regen an den Start. Aber so ist das Leben im Radsport. Für uns ging das Wetterspiel trotzdem auf. Lars wurde mit starker Leistung 2.  Trotzdem haderte er mit sich, da er gern den Sieg mit nach Hause genommen hätte.

Am Sonntag ging es im Kriterium an den Start. Hier hatten wir uns eigentlich mit gut besetzter Mannschaft etwas vorgenommen. Julius fuhr auch gleich unter Kraftanstrengung die ersten 5 Punkte ein. Die Konterattacke setzte ihm dann aber dermaßen zu, dass er dem Feld nicht folgen konnte. Maxi ereilte dann eine Panne. Bei der Rückkehr ins Feld geriet er mitten in eine Attacke, die er mit ging. Bis die Information die Spitzengruppe verlassen zu müssen ihn vom Streckenrand erreichte war aber viel Zeit (4 Runden) vergangen in der das Team hinten glaubte einen Mann in der Spitze gesichert zu haben. Als Maxi dann von vorne wieder auftauchte waren die Gesichter im Team entsprechend lang und das Rennen für uns bereits verloren. Julius und Stefan sicherten immerhin noch zwei Platzierungen auf Rang 6 und 10.