Lars Bartlau verstärkt das BMT

Lars hatten wir besonders früh auf unserer Wunschliste. Er war uns bereits bei den Nordmeisterschaften ins Auge gefallen. Dort hatte er das Zeitfahren in beeindruckender Manier gewonnen. Ein paar Rennen später waren wir dann sicher, dass er unser Mann werden soll. Wir freuen uns, dass er zugesagt hat und ab 2015 für das BMT unterwegs ist.

Wie bist Du beim Radsport gelandet?
Die ersten 1,5 Jahre auf dem Rad bin ich bis Ende 2009 nur RTF gefahren. Und konnte mir sogar über 60 Punkte überaus hart verdienen ;-)
2009 und 2010 waren meine Lehrjahre, die ja bekanntlich keine Herrenjahre sind. Wobei ich 2010 schon etwas Lehrgeld bezahlt hatte und endlich A-Fahrer und Niedersachsenmeister im Zeitfahren  im contiorangenen Trikot werden konnte. Sese bei der LVM zu schlagen, hat dann wohl auch den Ausschlag gegeben, dass ich 2011 die Reste von SWB auffahren konnte. In dem Jahr bin ich die ersten Rennen im Ausland gefahren und habe mit Gregor Rumänien unsicher gemacht. 2012 und 2013 startete ich für das holländische Amateurteam bike4air aus Groningen. Die zwei Jahre haben unheimlich viel Spaß gemacht. Die Kultur ist da schon noch etwas anderes, wobei das BMT ja von der Logistik den Clubteams um nichts nachsteht.
Das letzte Jahr habe ich ein bisschen rausgenommen, um das Referendariat absolvieren zu können. Ich hatte Glück, dass mir der VC Vegesack nach meiner „Rückkehr“ so eine entspannte und freundschaftliche sportliche Heimat bietet.

Was waren für Dich die bisherigen Highlights?
2010 Niedersachenmeister Zeitfahren, Aufstieg A-Klasse
2011 Niedersachenmeister Zeitfahren, 9. Platz Tour of Romania/ 2. Etappe, 1. Wielerronde van Hoogeveen
2012 rote Laterne bei der Olympias Tour (2.2), 3. Ronde van Appelscha, 2. Volksdorf
2013 Schlüsselbeinbruch und Hauskauf, wobei die Klassiker im Frühjahr ganz gut liefen
2014 Nordmeister Zeitfahren, 2. Aschaffendorf, 1. Bergkamen, 1. Kleve, 2. Osterweddingen, 2. Energieberg, 1. Oschersleben

Wie ist es zu Deiner Verpflichtung beim BMT gekommen?
Ich habe mich sehr gefreut, als mich Marcel bei der DM fragte, ob ich nächstes Jahr dabei sein will. Es hat mir auch noch einmal einen ziemlichen Ansporn gegeben den Sommer doch ein paar Rennen mitzunehmen. Das Konzept und die Truppe scheinen ziemlich klasse zu sein. Gerade als Nonsprinter macht es auch deutlich mehr Spaß, wenn man jemand aufs Treppchen helfen kann.

Hast Du Ziele für 2015?
Ganz klar: Titelverteidigung und mit dem Team den Kirchturm zu dominieren!

Erzähl unseren Fans mal ein wenig mehr über Dich. Was ist in Deinem Leben neben dem Radsport los?
Lebe ich das spießige Lehrerdasein mit meiner Verlobten, Haus, Garten und Katze und fühle mich dabei ziemlich wohl.

Wie ist Dein erster Eindruck vom Team?
Herrn Hoops kenne ich ja schon ziemlich lange und auch mit den anderen Fahrern hatte ich schnell das Gefühl auf einer Wellenlänge zu sein. Besonders die Brüderlichkeit während der Rennen hat mich beindruckt. Auch finde ich es richtig klasse, dass der Großraum Hildesheim im nächsten Jahr im Team gut aufgestellt ist.

Wann startet die Straßensaison für Dich?
Ich hoffe auf Herford.

Welche Stärken wirst Du ins BMT einbringen?
Ich denke Anfahren sollte ich nächstes Jahr ganz gut können. Und hoffentlich auch mal wegkommen.

Vorfreude ist die schönste Freude - und zwar auf?
Mit dem Team erfolgreich zu sein. Und über die Wintermonate freue ich mich doch schon ein bisschen auf das neue Merida!