Julius auf dem Tour Cover

Na das war eine schöne Überraschung als die neue Tour-Vorschau erschien!

Ab 27.08. am Kiosk und sicher auch sehr schick mit nem Autogramm von Julius drauf ;)

 

Wir haben mal bei Julius nachgefragt wie es so war beim Rad am Ring ...

Am 26.-27. Juli ging es für mich nach zwei Jahren Pause zu Rad am Ring. Vor ein paar Jahren habe ich hier meine Begeisterung für das Rennradfahren entdeckt und nach der ersten Runde wusste ich auch wieder, was mich damals angefixt hat. Die Nordschleife mit dem Rad zu befahren ist einfach einzigartig gut. Wie damals bin ich mit meinem Vater für das 24h-Rennen angetreten und diesmal waren noch Stefan, ein Freund meines Vaters und Eric, meinem Greifswalder Trainingskollegen am Start um unser 4er-Team zu vervollständigen.

Ich konnte es mir nicht nehmen lassen die Startrunde zu fahren. Am Vorabend habe ich bereits die Sportsfreunde vom Elektroland24 und Avia Racing Team getroffen und das Ziel war es natürlich zumindest dranzubleiben, auch wenn ich mit meinen Jungs nicht um den Gesamtsieg gefahren bin wie die anderen. Bis ich mich im Feld nach vorne gearbeitet hatte bogen wir bereits auf die Nordschleife ein. Zu meinem Erstaunen fuhr Christian Knees vom Team Sky mit, an dessen Hinterrad ich mich natürlich gleich heftete. Bis zum Anstieg zur Hohen Acht konnte ich ohne Probleme mitrollen. Als im Anstieg jedoch die Post abging musste ich eine ca. 10 Mann Gruppe rund um Knees ziehen lassen. Später konnten wir fast alle bis auf Knees wieder einsammeln und so stand am Ende der Runde eine niedrige 37er Zeit zu buche. Das hat Spaß gemacht!
Nach einer harten Nacht ging es am nächten Tag daran die letzten Kräfte nochmal zu mobilisieren. Am Ende standen 8 Runden zu buche und unser Team hat es au den 101. Platz geschafft. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass unsere Altherrenfraktion nur ein Bruchteil von Erics und meiner Kilometerleistung macht.

Für mich war das Event nach einer durchwachsenen Saison ein absolutes Highlight und ich habe mir fest vorgenommen die anderen BMT-Jungs nächstes Jahr zum Ring zu locken um Avia Racing und Elektroland24 beim Kampf um den Gesamtsieg herauszufordern ;) - an dieser Stelle Glückwunsch an die Elektroland24-Mannschaft die ein Wahnsinnstempo über die 24h vorgelegt hat.


Viele Grüße aus Greifswald,

Julius

gefunden auf der Eurobike
gefunden auf der Eurobike