2 Rennen - zweimal Top 10: Tobias Tetzlaff sichert sich mit einem siebten Platz in Remlingen und dem Podium in Gehrden den Klassenerhalt

Am Wochenende stand für die B- und C-Fahrer des Bike Market Team ein ordentliches Rennprogramm auf dem Plan. Am Samstag ging es bei durchschnittlichem Wetter und Temperaturen zum Asse Sportevent nach Remlingen (Harz). Dort mussten 7 Runden (insgesamt 66,6 Kilometer) absolviert werden. Am Sonntag ging es in die Nähe von Hannover nach Gehrden. Ziel für beide Rennen: Erhaltungsplatzierungen sammeln!

Am Samstag lautete die Teamtaktik wie folgt: In den Bergen geht alles auf und über Martin und Tobi! Die erste Runde konnten sich die Blau Gelben aus Rostock in ihrer vollen Mannschaftsstärke gut präsentieren, in dem sie aufmerksam vorne fuhren und die beiden Kapitäne aus dem Wind nahmen. Doch in der zweiten Runde, am zweiten Berg sollte es sich dann schon vorläufig entscheiden! Die Bergspezialisten um Basti Heinrichs von B.O.C. forcierten das Tempo stetig. Der Berg war unangenehm zu fahren und zog sich, also perfekt für jedwede Attacken. Martin und Tobi konnten die entscheidende Attacke parieren und fuhren ab da an mit 12 weiteren Fahrern in der Spitzengruppe. Hier stellte sich Martin nun in den Dienst von Tobi, da er wusste, dass die Tempowechsel am Berg nicht sein Ding sind. Nach 3 Runden hatte sich ein Kern gebildet, der bis zum Ende zusammen bleiben sollten, Martin musste leider reißen lassen und fuhr fortan an in der zweiten Gruppe um Platzierung. In der Spitzengruppe ging es ordentlich zur Sache und Tobi stellte seine tolle Form am Berg erneut unter Beweis.

"Das Rennen hat mir, wie schon beim Harzer Bergpreis, gezeigt, dass ich mit den besten Bergspezialisten im Amateurbereich mitfahren kann, wenn nicht sogar dazugehöre."

Für Tobi hieß es die letzten Runden defensiv fahren und an Heinrichs dran bleiben, der am Berg eine kaum schlagbare Form auf die Pedale brachte. In der letzten Runde zerriss sich die Gruppe am besagten Berg nochmal. Tobi pokerte hier leider falsch und mußte dann das Loch allein zu den vorausgefahrenen drei Mann (Heinrichs, Wittern, Heinrich), welche am Ende auch das Rennen unter sich ausmachten, zu fahren. Zu viert ging es in den letzten Berg. Der letzten und entscheidenden Attacke konnte Tobi leider nicht mehr mit vollen Kräften folgen und musste zwei von hinten kommende Fahrer auch noch passieren lassen und fuhr nun mit vier weiteren Fahrern aus der ehemaligen Gruppe die restlichen zwei Kilometer. Im Sprint wurde er zweiter und somit 7. (so wie schon letztes Jahr) und sichert sich damit die zweite Top 10 Platzierung in diesem Jahr.

Martin, Marcel und Lukas konnten sich in ihren Gruppen weiterhin gut behaupten und fuhren auf die Plätze 25, 31 und 33. Nils, Max und Leo konnten als Sprinter den Bergen nichts abgewinnen und mussten leider frühzeitig das Rennen beenden. Am Ende standen 1000 Höhenmeter in 66 Kilometer zu Buche.

Am Sonntag, stand dann das zweite Rundstreckenrennen in Gehrden für die B/C Garde des Bike Market Teams auf dem Programm. Es galt 50 Runden zu absolvieren. Hier war die Taktik ähnlich wie am Vortag: Martin und Tobi sollte auf Gruppen gehen und die Sprinter des Teams sollten zum Schluss im Sprint ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wie so oft kam es aber anders und nach ein paar Runden konnte sich eine fünf köpfige Gruppe absetzen. Mit dabei für das BMT: Tetze (Tobias), außerdem Alexander Schlenkrich (Team Norddeutschland) und Tim Rieckmann (B.O.C. Racing Team). Diese konnte einen beachtlichen Vorsprung herausfahren und 15 Runden vor Schluss das Feld sogar überrunden! Dies gelang nicht zuletzt durch die Brems und Nachführarbeit vom Bike Market Team und B.O.C., welche das Feld kontrollierten und immer wieder Vorsprünge und Attacken der anderen Fahrer parieren konnten. Das Feld und die Gruppe war nun wieder vereint. Damit das Rennen übersichtlich blieb, wurde der Zielsprint für das Feld vier Runden vorverlegt. Hier konnte Marcel sich auf den siebten Rang platzieren und verfehlte die Top Ten mit seinem 12. Gesamtrang nur knapp. Martin, der einer der aktivste Fahrer im Feld war, musste seiner geleisteten Arbeit Tribut zollen und fuhr auf Rang 18. Die 5-köpfige Spitzengruppe war die letzten 3 Runden allein auf der Strecke. Tobi verhielt sich hier taktisch klug und fuhr als fünfter auf die Zielgerade und sprintete sich auf den dritten Rang, hinter Alexander Schlenkrich und dem Sieger Felix Reinken aus Gütersloh. Der Klassenerhalt B ist für Tobi somit perfekt.

"Ich habe am Morgen zu meiner Freundin gesagt, dass ich das Gefühl habe heute unter die ersten drei zu fahren! Meine Beine waren echt locker und das nach der gestrigen Anstrengung in den Bergen. Dem Team möchte ich an dieser Stelle sehr danken, dass sie sich so für mich eingesetzt und mir meine Erhaltungsplatzierung für die B Klasse möglich gemacht haben."

Am Mittwoch fahren Marcel, Janko, Martin und Tobias zum VR Cup in Baden-Württemberg. Dort werden fünf B/C Rennen in fünf Tagen bestritten mit Gesamtwertung usw. Wir hoffen auch hier auf freudige Nachrichten für euch.