Der junge Neue: Maximilian Richter wechselt zum BIKE Market Team

Er ist der der Neue und gleichzeitig der Jüngste Fahrer im Aufgebot des BIKE Market Teams für die Saison 2014: Maximilian Richter fuhr in den vergangenen Jahren überwiegend Bahn, war Teil des Bahn Nachwuchsteams, dem Palmberg Track Cycling Team und steigt nun um auf die Straße. Was das für ihn in puncto Training bedeutet und welche Erwartungen er für die kommende Saison hat, könnt ihr in unserem zweiten Interview zur Vorstellung unserer neuen Fahrer lesen:

In den letzten Jahren warst du noch auf der Bahn aktiv - wie groß wird jetzt die Umstellung auf die Straße für dich?

Die Umstellung ist immens von der „Kurzzeit“ in die „Langzeit“ – die längsten Rennen auf der Bahn waren das Punktefahren mit 40 bis 60 Runden.

Wie reagierst du auf die veränderten Rahmenbedingungen (Distanzen, Taktik, etc.)? Wie sieht dein Trainingsplan aus?

Nun heißt es für mich Grundlagenausdauer, Grundlagenausdauer und nochmal: Grundlagenausdauer! Mein Trainer (Erich Eichberg, Landestrainer im RSV MV) hat den Trainingsplan entsprechend aufgebaut - früher war viel Training im Kraftraum angesagt jetzt heißt es nach der Schule rauf aufs Rad und Grundlagenkilometer abspulen. Wenn es zeitlich klappt mit Racki zusammen.

Inwiefern kann dir deine Vergangenheit auf der Bahn auch bei Straßenrennen helfen?

Beim Keirin, Scratch, Punktefahren und im Sprint geht’s recht eng zu – da ist Durchsetzungsvermögen (Ellenbogen) gefragt neben einer hohen Endgeschwindigkeit – gleiches wie im Finish auf der Straße. Im Punktefahren muss das Rennen „gelesen“ werden – welches Hinterrad ist wichtig und welcher Ausreißversuch lohnt sich. Das ist mir als D/C Bundeskader ganz gut gelungen.

Maximilian Richter - BIKE Market Team 2014 (Photo: Paul Fleischer)

Du übernimmst ja nun auch den Titel des "jüngsten Fahrers im Team" - welche Vorteile und welche Nachteile können sich deiner Meinung nach hieraus ergeben?

Ich hoffe, dass ich im Team noch etwas den „Welpen Status“ erhalte – mit dem frühen Einstieg kann ich viel von allen Teamfahrern lernen und das Team kann mich langfristig für sich aufbauen ohne das ich irgendwelchen alten Gewohnheiten nachrenne. Nachteile sehe ich zurzeit keine!

Wie sieht deine Zielsetzung für 2014 aus?

Im Hauptfeld ankommen und bei passender Gelegenheit meine Sprintqualitäten auszuspielen. Das erste Jahr Männer Elite wird sicher ein hartes Lehrjahr für mich. Auf der Bahn möchte ich für das BMT so erfolgreich sein wie in den vergangenen Jahren, vielleicht geht ja sogar noch etwas bei der Deutschen Meisterschaft!

Wie bist du auf das BMT aufmerksam geworden? Wie kam es dazu, dass du nun Gelb-Blau durch die Lande radelst?

In den Nachwuchsteams in denen ich vorher gefahren bin, haben wir immer auf die GROSSEN vom BMT geschielt. Der Teamgeist und das Auftreten der Mannschaft haben mir schon immer imponiert, außerdem waren die Jungs in den Gesprächen immer locker und aufgeschlossen drauf.

Worauf freust du dich (mit Blick auf die Saison) am meisten?

Auf alles NEUE was bei BMT passieren wird und das ist fast ALLES für mich, natürlich auf die Kriterien und die Bahnwettkämpfe. In diesem Sinne: Auf ein gesundes und erfolgreiches Lehrjahr beim BIKE Market Team!