Rahmenprogramm der Tour de Berlin

Am gestrigen Sonntag standen Lukas, Marcel Sieg und ich bei einem C-Rennen im Rahmenprogramm der Tour de Berlin am Start. Es galt eine etwa 1 km lange Runde auf dem Kurfürstendamm 62 Mal möglichst schnell zu absolvieren.

Ein Blick auf die Teilnehmer offenbarte sofort, wer den Sprung in die Gruppe des Tages keineswegs verpassen wollte. In den ersten hektischen Runden schafften wir es abwechselnd immer wieder die diversen Angriffe zu parieren und eigene Vorstöße zu wagen.

Nach etwa 10 Runden bildete sich dann eine gefährliche 6er Gruppe, in der wir nicht sofort vertreten waren. Unter großer Anstrengung schaffte ich noch den Sprung in die Gruppe, welche sich im weiteren Verlauf immer weiter absetzen konnte. 17 Runden vor Schluss überrundeten wir das Hauptfeld, schafften es aber nicht uns erneut vom Feld zu lösen.

Leider trafen die Rennkomissäre in dieser Situation nach Ansicht der meisten Beteiligten und Zuschauer die falsche Entscheidung und ließen das gesamte Feld zusammen den Zielsprint austragen. Da es auch für das Hauptfeld noch um 3 Platzierungen und Preisgeld ging, gestalteten sich dadurch die letzten Runden äußerst chaotisch und unübersichtlich. Im Finale konnte ich meine vordere Position nicht verteidigen und wurde im Sprint eingebaut. Trotzdem sprang ein 5. Platz heraus, während das Team Nanook den Sieg verbuchte und Lukas in etwa auf Position 17 über den Zielstrich rollte. Insgesamt eine gute Teamleistung, auch wenn wir nur zu dritt am Start standen.  

 

Gruß Martin