Schwarzbräu-Straßenpreis - Eröffnung der Bayerischen Radsportsaison

Gestern stand ich in Zusmarshausen (Augsburg) am Start. Eine echte Premiere, denn für mich war es das erste Rennen in Bayern überhaupt.
Beim Straßenrennen über 4 Runden à 27 km standen trotzdem Temperaturen unter Null Grad beachtliche 160 Starter am Start.

Spannend wurde es jede Runde am Berg in Dinkelscherben, wo wir jede Runde ca. 90 hm hochbügeln durften. In Runde zwei gelang es einer Gruppe von 23 Fahrern am Scheitelpunkt noch mal ordentlich Druck zu geben und sich zu distanzieren. Ich habe wirklich alles versucht, um Anschluss zu halten, doch der Hügel hat es in der Tat in sich.

Nach kurzer Verschnaufpause versuchte ich mit 3 weiteren Fahrern noch in die Spitzengruppe zu springen. Nach knapp 10 km hatte uns das Hauptfeld jedoch wieder eingefangen. Natürlich direkt vor’m Berg. Von dort an hatte ich arg zu kämpfen. Das Hauptfeld war mittlerweile auf 40 Fahrer reduziert, ich war gefühlt Nummer 41. In der letzten Runde konnte ich mich etwas erholen, sodass ich zumindest mit dem Hauptfeld ins Ziel gerollt bin. Letztlich bin ich recht zufrieden. Mein Fazit: In Bayern wird ordentlich Rad gefahren.

 

Euer Janko