53. Parchimer Querfeldein

Das Traditionsrennen in Parchim konkurrierte heute leider mit dem Lauf des Deutschlandscups um Teilnehmer. So fanden sich in der Elite nur 5 Teilnehmer ein. Philipp ging aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gleich zum Angriff über und konnte bis auf Dirk Wowereit die meisten Fahrer distanzieren. Letzterer zeigte sich aber in guter Crossform und nahm Philipp nach zwei Runden die Führung ab. Philipp versuchte dran zu bleiben fuhr sich dabei aber ziemlich blau, so dass es kurzseitig so aussah als ob Christian Manzke den Anschluss doch noch wieder schaffen könnte. Dann erholte sich Philipp aber wieder und konnte seinen Vorsprung wieder ausbauen. Letztlich mußte Christian Manzke dann noch das Rad wechseln und verlor so auch die letzte Chance in den Kampf um Platz 2 einzugreifen.