Münsterland Giro A/B

Zu dem letzten gemeinsamen Rennen der Saison haben sich Stefan, Marcel, Gregor und Janko eingefunden bei mir im Münsterland eingefunden. Am Vorabend des Rennens ging es zunächst einmal darum auf die tolle Saison anzustoßen. Mit ein paar Weizenbieren, Fritten Spezial (holländisches Nationalgericht) und Pizza haben wir in Jankos Geburtstag reingefeiert.

Am nächsten Morgen mussten wir nach einer kurzen Nacht schon um 5 Uhr aus dem Bett, da der Start schon um 8 Uhr erfolgen sollte. Das Rennen der Elite A/B führte über 100km rund durchs Westmünsterland.

Pünktlich zur Startaufstellung fing es dann auch richtig an zu regnen. Die durch die Maisernte verdreckten Straßen machten den Fahrern das Leben zunächst sehr schwer, da man mit oder ohne Brille nach kurzer Zeit gar nichts mehr sehen konnte. Das Team der Lokalmatadoren EGN-Rose hat von Anfang an die Kontrolle an der Spitze übernommen und dafür gesorgt, dass keine Gruppe sich absetzen konnte. Nach 70km galt es einen kleinen Hügel zu überwinden, an welchem sich das Feld teilte. Stefan ist über den Hügel mit den ersten Fahrern gekommen. Marcel und ich haben es knapp verpasst uns im ersten Feld zu halten. Gregor welcher am Vorabend noch gar nicht wusste ob er wegen einer Erkältung am Start stehen würde fand sich in einer Gruppe kurz hinter dem zweiten Feld wieder.

Bei starkem Gegenwind wurde jedoch der Anschluss 15 Kilometer vor dem Ziel in Münster wieder hergestellt. Stefan zeigte sich immer wieder und war sehr aufmerksam da sich nun immer wieder Gruppen absetzten. Leider war er in der entscheidenden 5 Mann Gruppe nicht dabei. Für den Rest der Fahrer galt es sich dann im Sprint aus dem Hauptfeld durchzusetzen. Dies gelang recht gut. Ich konnte den dritten Platz des Hauptfeldes und somit gesamt den 8. Platz einfahren. Marcel kam kurz hinter mir rein (wurde leider nicht von der Jury erfasst) und Stefan war eingebaut und ist im Feld angekommen. Im Ziel sahen wir aus, als wären wir Paris-Roubaix bei Regen gefahren.

Trotz des Wetters und der chaotischen Zeitnahme war es ein schönes Straßenrennen bei welchem wir nächstes Jahr hoffentlich wieder komplett am Start stehen, da dieses Mal leider einige kurz vorher krank wurden. http://www.strava.com/runs/23880896

 

Bis bald,

Julius