Haderslev (Dk)

Am Sonntag hieß es für Gregor und Stefan in Dänemark die Fahnen des BIKE Market Teams auf der Windkante hochzuhalten. Neben dem Wind hatte die 140 km Strecke aber auch einige knackige Anstiege für das Feld parat.

Von Anfang an wurde immer wieder attackiert und auch Stefan und Gregor waren immer wieder mit dabei. Leider verpassten sie die entscheidende Gruppe. Doch plötzlich herrschte Verwirrung, nach einigen Kilometern auf Schotter durch einen Wald stand die Spitzengruppe mit dem Führungsfahrzeug und den Begleitfahrzeugen an einer Kreuzung im dänischen Nirgendwo. Das Führungsfahrzeug ist falsch abgebogen. Durch diesen unglücklichen Fehler wurde das Rennen neutralisiert und anschließend im Hauptfeld teilweise die Beine hochgenommen. Um den Sieg fuhren dann die 7 Mann aus der Spitzengruppe.

Am Ende ging es im Sprint des Feldes um Platz 8. Stefan hat Gregor so gut es ging aus dem Wind gehalten und fuhr ihm den Sprint an. Dies klappte ganz gut. Gregor hat sich im Schlussspurt mit den Profis behaupten können und fuhr einen guten 14. Platz ein. Dafür, dass die beiden zu zweit an den Start gingen sind sie mit dem Ergebnis recht zufrieden und freuen sich auf die nächsten beiden Rennen am kommenden Wochenende in Tønder und Bov (beide erneut in Dänemark)

Viele Grüße aus Haderslev (Dk)

Gregor und Stefan