Elbinselrennen Hamburg

Nach längerer Pause waren beim Elbinselrennen mit Stefan, Tim und Gregor 3 Fahrer des BIKE Market Teams in einem Rennen am Start. Der Kurs war flach und die 5,5 Kilometer lange Runde recht windanfällig. 15 Runden sollten absolviert werden, was ein flottes Rennen über 82,5 km versprach.
Alle drei Teamfahrer zeigten sich durchgängig sehr aufmerksam im vorderen Teil des Feldes und schafften es, nahezu jede Attacke mit abzudecken. Stefan fuhr sogar eine ganze Weile allein vor dem Feld, bevor er nach ca. 10 km wieder eingeholt wurde. Die Kommunikation während des Rennens funktionierte sehr gut, so dass wir jederzeit das Gefühl hatten, alles im Griff zu haben. Es wurden viele Attacken gefahren und insbesondere im letzten Drittel des Rennens waren einige Attacken dabei, die kurzfristig gut aussahen. Leider schaffte es keine Gruppe, sich bei dem hohen Tempo dauerhaft vom Feld abzusetzen.
So kam es zum Massensprint auf der langen, breiten und durch Rückenwind extrem schnellen Zielgerade. Gregor versuchte auf den letzten drei Kilometern, Stefan so gut es geht vorne zu platzieren, ohne ihn zu viel Wind auszusetzen. Tim unterstützte ihn dabei, indem er eine ganze Weile an der Spitze des Feldes für ein gleichmäßiges Tempo sorgte. Auf den letzten 1,5 Kilometern wurde es dann leider sehr hektisch, so dass Gregor und Stefan den Kontakt verloren und auf sich allein gestellt waren. Gregor versuchte noch einmal, Stefan zu erreichen, um ihn wieder in Position zu bringen, das Feld war aber bereits in voller Fahrt und sehr hektisch, so dass es bei dem Versuch blieb.
Stefan konnte sich in dem Gewühl am besten durchsetzen und sprintete auf den 9. Platz. Gregor nahm, nachdem die Platzierungsränge außer Reichweite waren, die Füße hoch und rollte auf Platz 28 über die Linie. Tim kam ohne Sprint als 50. ins Ziel.
Die Teamleistung machte für alle Beteiligten wieder mal Lust auf mehr, so dass sich alle auf die nächsten Rennen mit dem Team freuen!