Sieg bei der Tour de MeckSchweiz

Am Wochenende waren Dirk und Janko in Malchin am Start. Samstag gingen 53 Starten beim Einzelzeitfahren über 19,58 km an den Start. Dirk belegte Platz 3 (0:27:06,22) und Janko folgte auf Platz 5 (0:27:12,93). Eine gute Ausgangsposition für die Gesamtwertung.

Am Sonntag wurde das Fahrerfeld sogar noch größer, sodass schlussendlich 87 Fahrer den 83 km Kurs in Angriff nahmen. Von Beginn an wurde sofort richtig Tempo gemacht und immer wieder bildeten sich kleine Ausreißergruppen, die bis zu 20 Sekunden Vorsprung herausfahren konnten. Das konnte Dirk sich nicht mehr länger mit ansehen und versuchte sich vom Feld abzusetzen. 2 Fahrer folgten ihm. Zwischenzeitlich war die 3-Mann-Gruppe mit ca. 1 Minute Vorsprung sogar außer Sichtweite. Doch im Feld wurde weiter aggressiv gefahren, sodass die Gruppe um Dirk nach gut 25 km wieder eingefangen wurde. Wenig später gelang es erneut einer 3-Mann-Gruppe sich über 1 Minute vom Feld abzusetzen. Mittendrin Sportfreund Andreas Dulkies. 18 km vor dem Ziel versuchte Janko den Sprung in die Gruppe. Zunächst alleine, weniger später mit 2 weiteren Fahrern. Zu dritt machten sie Jagd auf die Spitzengruppe. Am Ende waren es lediglich noch 8 Sekunden, die fehlten, um die Lücke zu schließen. Janko wurde 6. und Dirk im Massensprint des Hauptfeldes 29.
In der Omnium-Wertung konnte Janko sich den Gesamtsieg sichern, Dirk belegt Platz 9.