Burg

Zum B/C Rennen in Burg sind Kai und ich mit unterschiedlichen Erwartungen angereist. Kai s Ziel war es in eine aussichtsreiche Gruppe zu springen um dort mit seiner starken Form Punkte einzufahren. Für mich stand fest...durchfahren und Formaufbau. Mit Erstaunen stellten wir bereits bei der Nummernausgabe fest, dass das Rennen mit sehr guten Seniorenfahren wie Kalz und Baumgarten vom Univega Krostitzer Masters Team starten wird.
Das erste Drittel des Rennens war ohne nennenswerte Ereignisse. Dass zweite Drittel begann und Kai hatte...genau...wieder einen Plattfuß.
Gefrustet mußte er nun von außen das Rennen verfolgen.
Das Rennen nahm an Brisanz zu, nachdem es mit Starkregen begleitet wurde. Da die Strecke mit unterschiedlichen Strassenbelägen geflastert war, erhöhte sich die Gefahr zu stürzen.
Die ersten Stürze vor mir geschahen und ich beschloss das Rennen vernünftiger Weise zu verlassen.
Mit gemischten Gefühlen traten wir die Heimreise an.

 

Gruß Marcel