Zootour

Marcel, Philipp und Julius fanden sich um 3 Uhr am Marineamt in Rostock ein um die 13. Zoo-Tour zu begleiten. "Schaffen für die Affen" war das Motto, das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen Auf dem Plan standen 300km durch den Westen Mecklenburg-Vorpommerns. Die ersten Kilometer bis zur ersten Rast wurden noch im Halbschaf absolviert. Erst nach und nach kamen wir in Schwung. Etwa ab der Hälfte der Strecke wehte der Wind von hinten und wir kamen unserem Ziel nun deutlich schneller nahe. Für etwas Spaß zwischendurch sorgte die Sprintwertung. 3000m konnten sich die Fahrer austoben um danach im geschlossenen Verband weiterzufahren. Julius und Philipp belegten hier den ersten und zweiten Platz, fuhren jedoch außerhalb der Wertung.
Rund um Schwerin gesellte sich Sportsfreund Daniel Rackwitz für eine Weile zu uns und begleitete uns. Die lange Strecke forderte hier und dort ihren Tribut, so haben die Bike-Market-Fahrer immer wieder müden Fahrern am Berg ein wenig geholfen.
Um 15 Uhr sind wir dann alle müde und erschöpft in Rostock empfangen worden.
Ein Lob gilt es hier für die Organisatoren auszusprechen. Die Verpflegung ließ keinerlei Wünsche offen und es gab keinerlei Probleme beim Ablauf der Veranstaltung.