Triathlon in Papendorf

Da Radsportler im Wasser und in den Turnschuhen nicht zwangsläufig die schnellsten sind, bildete sich das Team "ziemlich fix" eigens für diesen Wettkampf.
Den Part des Schwimmers übernahm der ehemalige Profi Jan Gräfe, der eine Minute Vorsprung, nach 650 m im Wasser, aus dem naheliegenden See mitbrachte. Diese Minute baute ich dann auf dem Rad um weitere 5 Minuten aus. Der starke Wind ließ nur selten eine optimale Zeitfahrposition zu. Die 20 km legte ich dann in knappen 33 Minuten zurück. Zum Schluß übergab ich an den Profitriathleten Christian Nitschke, der seine läuferischen Fähigkeiten bei 5 km in 13 Minuten demonstrierte.
In der Endabrechnung hatten wir fast 6,5 Minuten Vorsprung auf die 2.Platzierten vom TC FIKO.