Landesmeisterschaft Straße MV

Diesen Sonntag stand die Landesverbandsmeisterschaft MV an. Mit großen Zielen sind wir an den Start gegangen. Letztes Jahr belegten wir Platz 2 und 3 auf dem Podium und dies galt es zu überbieten.
Der 8 km lange Rundkurs, der insgesamt 13 mal absolviert werden musste, erwies sich selektiver als gedacht und die schlechten Straßenverhältnisse taten ihr Übriges. Vom Start an ging es sofort schnell los. Dirk setzte die ersten Attacken und versuche eine frühe Entscheidung herbeizuführen. Dies gelang ihm leider nicht gleich in der ersten Runde. Im weiteren Verlauf beteiligte sich Phil ebenfalls sehr stark bei den Ausreißversuchen. Für etwa eine Runde entstand eine Gruppe in der wir mit Dirk, Phil und Fischi vertreten waren. Sofort als diese wieder eingeholt wurde folgten die nächsten Attacken. Stefan konnte sich allein absetzten und fuhr erstmal allein ca. 20 Sekunden vor dem Feld. Dann konnte Janko durch einen starken Antritt sich ebenfalls vom Feld lösen und rasch zu Stefan aufschließen. Im Feld wurde weiter attackiert, wobei sich Phil, Dirk und Jule sich weiterhin sehr stark daran beteiligten. In einem guten Moment konnte sich nun auch noch Fischi vom Feld lösen und allein zu den beiden Spitzenreitern aufschließen. Nach und nach bauten die Drei ihren Vorsprung aus. Aber auch im Hauptfeld wurde weiter richtig radgefahren, was dazu führte das es in viele kleine Gruppen zerstückelt wurde. Dirk, Phil und Marcel konnten sich gut in der ersten Verfolgergruppe um den Vorjahressieger Daniel Rackwitz behaupten.
Dann geschah das Unvorhersehbare, Stefan bekam in der Spitzengruppe ca. 50 km vor einen Platten und musste die anderen beiden ziehen lassen. Er hielt seinen kleinen Vorsprung noch ganze zwei Runden gegen die Verfolgergruppe, wurde jedoch eingeholt. Dort begann nun der Kampf um Platz 3. Stefan, Phil, Dirk und Marcel attackierten abwechselnd um Daniel zu schwächen, dies gelang ihnen auch in Perfektion. Marcel und Dirk konnten sich lösen und fuhren genauso wie Janko und Fischi dem Ziel entgegen. In einem packendem Sprint sicherte sich Fischi seinen zweiten Sieg binnen 6 Tagen vor Janko. Im Sprint um Platz 3 konnte sich Dirk gegen Marcel durchsetzen. Die somit sehr gute Teamleistung wurde durch Stefan's 6. und Phil's 8. Platz noch abgerundet.
Das macht Lust auf mehr und wir freuen uns auf das nächste Rennwochenende in Fiefbergen, Neumünster und im Harz.

Bis zum nächsten mal! Sport frei!