Schwäbische Alb

Während die einen fleißig Kilometer in Griechenland sammeln, dürfen die Jungs in Deutschland natürlich nicht auf der faulen Haut liegen. Marcel F. und Janko sind heute bei Temperaturen um die Nullgradgrenze auf die Schwäbische Alb nauf’gefahre’.
Ein kleiner touristischer Abstecher zu den Uracher Wasserfällen sowie der vereiste „Wanderweg“ zu diesen, sorgten für einige Lacher. Kleine Sturzspuren ließen sich dabei leider nicht vermeiden. Zum Glück war es nicht die neue Rennbekleidung. Die wartet bereits im Bike Market Rostock auf die beiden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0