Trainingslager Kalamata - Königsetappe

Heute sind wir alle ganz gut platt. Wir haben 220km zurückgelegt und dabei 3600hm überwunden. Die letzten 70km waren wohl die härtesten. Nicht nur, dass die Beine nach den ganzen Tagen schon ein wenig müde waren, der Wind blies auch noch heftig von vorn. Selbst bergauf spürte man den Gegenwind. Julius und Stefan versteckten sich da das ein oder andere mal hinter unserem Begleitfahrzeug. Heute durften wir uns nämlich für den langen Kanten nicht nur über strahlendes Wetter sondern auch über ein Verpflegungsfahrzeug, das Stavros Vater für uns steuerte freuen. Trotz Sonne war es aber doch ziemlich kalt und die Arm- und Beinlinge hielten nicht immer warm genug auf der 8:20h langen Tour. Jetzt freuen wir uns auf den Cappucino-Tag morgen ;)

 

Beste Grüße aus dem Süden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0