Silvestercross

Heute habe ich mich in Begleitung meines Vaters und meines Bruders nach Herford zum Silvestercross aufgemacht.

Das Rennen, welches im Rahmen des SKS Deutschlandcups ausgetragen wurde, war sehr stark besetzt. Neben den Leopard-Trek-Profis Rüdiger Selig und Dominik Klemme war zum Beispiel auch Christoph Pfingsten als Favorit am Start.
Nachdem der Startschuss fiel wurde sehr schnell klar, dass ich mich eher hinten einordnen musste als vorne. So befand ich mich in den ersten Runden zwischen dem Hauptfeld und dem „Groupetto“.

 

Nach einem Sturz, bei dem sich mein Schaltzug aushängte, musste ich nach einem kleinem Reparaturstop das Rennen als Letzter weiterführen. Das Rennen artete mit zunehmender Dauer in eine Schlammschlacht aus und ich hatte Mühe mich durch den Modder zu kämpfen.

 

In der Schlussphase wurde es nochmal spannend und ich konnte es in der letzten Runde schaffen noch drei Mitstreiter nach längerem Dreikampf zu überholen.